Im Falle eines Wasserschadens ist schnelle und professionelle Hilfe notwendig. Es geht darum, den Schaden so gering wie möglich zu halten und den Geschädigten zu entlasten. Einfaches behandeln von sichtbaren Feuchtigkeitsschäden reicht bei weitem nicht aus. Ziel der Leckageortung ist das Auffinden der Schadensursache. Warten Sie hiermit nicht zu lange, denn es geht vor allem um die Vermeidung von Folgeschäden wie Fäulnis, Rost-, Pilz- oder Schwammbildung.

 

Wir bieten für Sie die Trocknungstechnik an:
– 24-Std. Notdienst
– Feuchtigkeitsmessungen
– Erarbeiten von Trocknungskonzepten nach Ihren individuellen Bedürfnissen
– Entfeuchtung von Gebäuden nach Wasserschäden
– Entfeuchtung von Neubauten
– Entfeuchtung von Mobiliar und technischen Einrichtungen
– Gefriertrocknung (Trocknung von Dokumenten)
– Winterbaubeheizung
– Vermietung von Trocknern und Heizgeräten
– Koordination und Überwachung der Wiederherstellungsarbeiten mit Fachfirmen aus einem langjährig aufgebauten Netzwerk oder Ihrer Wahl.

Anhand eines Beispiels, möchte ich Ihnen die Trocknungstechnik etwas näher bringen.

In einem Mehrfamilienhaus mit Holzbalkendecken gab es über einen unbekannten Zeitraum eine Undichtigkeit in der Zuleitung zum Spülkasten der Toilette. Durch die Baukonstruktion mit abgehängten Decken blieb der Schaden lange unentdeckt und es konnte sehr lange Wasser in die Bauteile eindringen.

Zur Schadensbeseitigung musste das Gäste-WC ausgebaut, die Holzbalken freigelegt und getrocknet werden. Nach der Trocknung erfolgte der Wiederaufbau.